Rezept des Monats:
Bison mit Whisky   von Häuptling Shitting Bull

Rezepte, Fleischrezept, Rindfleisch, Kochen, Kochrezepte, Bison, Bisonrezepte,Bisonfleisch, Fleisch, Bisonsteaks, Steaks, Bisonfilet, Rezepte, Bisonhüfte, Bisonrezepte, Schinken, Grillen, Grillfleisch, Bratwurst, Griller, Grillwurst, Bisonwurst, Roastbeef, Entrecote, Hüfte, Hüftsteak, Gulasch, Burger, Hamburger, Hackbraten, Bisonjerky, BBQ, bio, öko, biolebensmittel, Corned beef, grillparty, grillsport, bison, braten, kochen, Biking, klettern, radeln, Kanu, reiten, fettarm, bratwurst, feiertage, feiern, braten, festbraten, cholesterin, ernaehrung, nahrung, selen, krebs, krebsvorsorge, nährstoffe, fitness, sporternährung, outdoor-food, hygiene, tv, tv-programm,
Vorspeise: Kürbissuppe mit ganzen Früchten...

 
   Man kaufe, oder für die Schwaben bzw. Schotten unter Euch, leihe, einen Bison von ca. 1 Tonne + fünf Kilo (für 600 Personen)

   und eine Kiste Whisky. Dazu Pfeffer, Salz, Oliven und Speckstreifen.

  Bison häuten, salzen, pfeffern, mit Speckstreifen belegen, schnüren und etwas von den Oliven dazugeben. Ofen auf 200°C einstellen.

  Dann ein Glas Whisky auf gutes Gelingen trinken. Anschließend den Bison mit dem Hublader auf einem Backblech in den Ofen        
  schieben.
Nun schenke man sich schnell zwei Glas Whisky ein und trinke nochmals auf gutes Gelingen.

  Nach 20 Minuten den Thermostat auf 250°C stellen, damit es ordentlich brummt. Danach gönnt man sich drei Whisky.

  Nach halm Schdunde öffnen, wenden unn den Braten überwachn. Die Fisskieflasche ergreiffn unn sich eins hinner die Binde kippen.     
   Nach ainer weiteren albernen hunnde lamsam bis  summ Ofen hinschlenderen
unn das Viech umwennen.
  Druff achden, sisch nisch die Hand su fabrennn anne Schais haissen Ohfndier.


  Sisch waiderre ffünff odda siehm Wixki innem Glas ssisch unn dann unn so. Indianerkuh weehrent drrai Schdunnt, iss auch egal,      
   waiderbraan unn all seehn Minuden pinkeln.


  Wenn erntwi möglich, summ Bison hingrieschn unn den Ohwen ausäm Viech ssiehn. Nommal  ´nn Schlugg geneemign uhnd
  anschlient wida fasuchen, das Biest raus su griechen.


  Das fadammde Rindviech vom Boden auffläsn unn auffäner Bladde hinrichten.

  Aufbassen, das nich ausrutschen auffäm schaisffättischen Küschnboun. Wenn sich droßdem nich fameidn läss, fasuhn wida auf
  Fuschichtnodersohahahaiallesjaeeeeh scheiße´aal!!!


  Ain wenig schlafn. Am nexn Dag den Bison mit Maineese und Aspirin kalt essen.

Viel Spass beim Nachkochen - hicks!
© Harrywood Inc. 2007-2017


Übersicht


© Harrywood Inc.